Dosieren von Lotpasten ohne technische Grenzen

Elisabeth LenzAllgemein

Mit der Einführung eines neuen Produktes der B.B.W. Bayrischen Bohrerwerke GmbH in Büchlberg 2012 stiegen die Anforderungen an die Dosierung von Lotpaste. Eine kompakte Anwendung, die konstante, präzise und reproduzierbare Ergebnisse mit hochgefüllter Lotpaste liefert, wurde gefordert. An diesem Punkt kam der preeflow eco-PEN ins Spiel. Die hohe Viskosität von 105.000-115.000 mPas und ein Feststoffanteil von 88 Gew.-% stellen für so manches Dosiersystem eine Herausforderung im Handling mit Lotpaste dar ─ nicht aber für den eco-PEN.

Abrasive_Paste_Auftragen_preeflow

Der Mikrodispenser von preeflow setzte sich am Handarbeitsplatz in Büchlberg gegen ein einfaches Zeit-Druck-System, auf Grund der schnellen Dosierung und perfekten Genauigkeit sowie Reproduzierbarkeit durch. Die viskositätsunabhängige Dosierung des eco-PENs sorgte für konstante Ergebnisse und der unkomplizierte, handliche Umgang machten den eco-PEN zur perfekten Lösung. Auch ein Spindelventil konnte im Gegensatz zum eco-PEN nicht überzeugen. Sehr hohe Anforderungen an die Genauigkeit des Systems und die Abrasivität der Lotpaste trieben das Spindelventil an seine Grenzen, was zu einem nicht zufriedenstellenden Ergebnis führte. Nur der eco-PEN dosierte die hochviskose, abrasive Lotpaste herausragend. Scherarm, prozesssicher und zusätzlich Ressourcen schonend trotzt der eco-PEN der verschleißbegünstigenden Wirkung der feststoffbeladenen Pasten.

Lotpastenauftrag_preeflowSeit der Einführung der Mikrodispenser von preefow dosieren mehrere eco-PEN450 im 3 Schichtbetrieb bei der B.B.W. Bayrischen Bohrerwerke GmbH ohne Komplikationen und ohne Stator Tausch. Auf Grund der Chargengröße wird derzeit per Hand dosiert, allerdings könnte bei steigender Stückzahl problemlos auf eine halb- oder vollautomatische Fertigung umgestiegen werden. Auch die Serviceintervalle des Systems fallen sehr gering aus. Nach einem Stillstand über mehrere Tage kann die Dosierung durch ausreichenden Schutz des Materialausgangs einfach fortgeführt werden. Die mittlere Korngröße von 25 µm macht etwa 40 % der Kupfer-Mangan-Nickel Lotpaste aus und wird nahezu ohne Abrieb dosiert. Zusammenfassend greift die B.B.W. Bayrischen Bohrerwerke GmbH seit mehr als 3 Jahren auf ein verlässliches, ressourcensparendes eco-PEN System zurück, das tagtäglich ohne Verschleißerscheinungen genutzt wird.

Nutzen und Vorteile:

  • Handliche & unkomplizierte Nutzung
  • Langlebiges System mit minimalem Verschleiß
  • Prozesssicher & ressourcensparend
  • Einfach & intuitiv bedienbar
  • Preis-Leistungs-Verhältnis sehr attraktiv
  • Integration in automatisierten Prozess unkompliziert möglich
  • Verarbeitung hoch abrasiver Pasten