UV Klebstoffe ohne Luftblasen, 3-mal schneller!

Melanie HinterederAllgemein

preeflow eco-PEN450 micro dispenser

Von einem sehr bekannten Automobilzulieferer werden UV Klebstoffe im Arbeitsablauf verwendet, um kleine Gehäuse mit einem 6-achsen Roboter zu verschließen. Die Produktionslinie wurde in Schweden gebaut und nach Polen überführt. Die Dosierung basierte auf Auf/Zu Ventilen mit wenig Druck. Wie auch immer, die Dosierung war sehr schlecht, was sich auf 2 Gründe reduzieren lässt.
– Wenn der Druck im Druckbehälter über 1 bar steigt, nimmt der Klebstoff Umgebungsluft auf, was Luftblasen verursacht.
– Um die Luftblasen zu eliminieren wurde die Dosierung extrem langsam ausgeführt. Die Ausbringungsmenge der Produktion wurde damit viel zu langsam, besonders weil die Materialschläuche vom Tank zum Ventil 2 Meter lang waren.
Zusätzlich war die Wiederholgenauigkeit sehr unbeständig, was aber ein relativ kleines Problem darstellte, da es für den Kunden nicht wichtig ist.
Der eigentliche Grund für die preeflow® Präsentation war eine Anfrage zur Dosierung von Fett auf Mikrospulen. Der OEM forderte hier Schüsse zweier Größen 0,02 und 0,03 Gramm. Diese Vorgabe ist für normale Dosierer unerreichbar. Des Weiteren befindet sich der Arbeitsplatz 3 Meter vom Fettvorrat entfernt. An diesem Termin wurde auch die Verklebung als zusätzliches Thema erfolgreich diskutiert.
Sobald preeflow® Pumpen zum Einsatz kamen, war die Materialversorgung gut genug: UV Kleber wird mit geringem Druck von nur 1,0 bar gefördert, damit wird der Klebstoff nicht mit Luftblasen versetzt. Mittlerweile erlaubt der eco-PEN450 die 3fache Dosiergeschwindigkeit, was eine viel größere Ausbringungsmenge der Produktion nach sich zieht.
Natürlich vollkommen Luftblasenfrei!